Aus dem Schulleben

Besuch der Klasse 8c im Museum Mechanischer Musikinstrumente, Königslutter

No thumbnail available
  In Zeiten von Mobiltelefonen und Computern mit unbegrenztem Zugang zu digitalen Musik- und Kompositionsplattformen gerät häufig in Vergessenheit, welche technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen hinter uns liegen, die diese Erfindung der aktuellen Musikinstrumente erst möglich gemacht haben. Im Museum Mechanischer Musikinstrumente haben sich die Schüler:innen der Klasse 8c zusammen mit den ukrainischen Gästen, Frau Stauske und Frau Sievers-Lauter auf eine spannende 300jährige Zeitreise durch die technische Entwicklung der mechanischen Musikinstrumente und ersten Aufnahmegeräte begeben. Die Führung durch das Museum war eine Entdeckungsreise: Grammophone, Spieluhren, selbstspielende Klaviere, kuriose Musikautomaten und vieles mehr. Alle Instrumente der internationalen Sammlung waren voll funktionstüchtig und ermöglichten somit auch klanglich einen Einblick in die Melodien der vergangenen Jahrhunderte. Auf dem Rückweg zum Bahnhof besichtigte die Klasse 8c noch kurz den Kaiser Dom und sang gemeinsam ein Lied im Altarraum. Gut gelaunt landeten alle Schüler:innen wieder in Hildesheim und beendeten ihren Ausflug. Nele Stauske Listen to: https://youtu.be/B8QEU4sl5gM[...]

Da ist das Ding!

Da ist das Ding!
Mit viel Engagement und Herz haben die Jungs der Renata Realschule des 7./8. Jahrgangs den 1. Fair-Play-Cup der Geschwister-Scholl-Schule nach Hause geholt.   Am 16.01.23 richtete die GSS ein Fußballturnier für Schulen aus der Stadt Hildesheim und dem Landkreis aus. In der Hilsoccer Arena spielten insgesamt 5 Teams um den Turniersieg. Für die Renata-Jungs begann das Turnier mit einem relativ sicheren Sieg gegen die Geschwister Scholl Schule (10:5). Anschließend gewannen sie auch das Realschul-Derby gegen die RS Himmelsthür mit 5:1. Nun wurde es spannend, die KGS Salzhemmendorf hatte bis dahin ebenfalls alle ihre Spiele gewonnen und einen bombenstarken Eindruck hinterlassen. Man merkte förmlich die Spannung in der Luft. Die Jungs der Renata gaben wirklich alles. In einem körperbetonten Spiel wurde um jeden Ball gekämpft. Salzhemmendorf ging schnell mit 1:0 in Führung. Das Renata Team blieb aber konzentriert und mit etwas Glück und einer sehr starken Teamleistung drehten sie das Spiel und gewannen mit 4:1. Im letzten Spiel gegen die OS Söhlde hätte dann ein Unentschieden für den Gesamtsieg gereicht. Doch die Renataschule wollte ungeschlagen vom Feld gehen, so zauberte die Mannschaft ein unfassbares 20:4 aufs Spielfeld. Herzlichen Glückwunsch Jungs zu dieser starken Mannschaftsleistung!!! Für ein Jahr darf der Pokal nun im Eingangsbereich der Renata Realschule bestaunt werden, bis die GSS wieder zum Turnier einlädt. Ein großes Dankeschön geht an Matthias Münzberger für die tolle Ausrichtung des Turniers! Es hat Spaß gemacht und wir kommen gerne wieder.  B. Kennedy [...]

Fagus Cup 2023

Fagus Cup 2023
Wir konnten am heutigen Freitag, den 13.!!! beim Fagus Cup in Alfeld unter Beweis stellen, was für großartige Fußballer aus dem 10. Jahrgang zu unserem Schulteam gehören. Unser erstes Spiel gegen die Carl-Benscheid Realschule verloren wir ganz knapp mit 3:4, aber dann hatten wir uns warm gespielt und gewannen das nächste Spiel gegen die Realschule Himmelsthür mit 4:2 und das folgende Spiel gegen das Gymnasium Alfeld ging ebenfalls mit 4:1 an die Renataschule. Als wir auch noch gegen die Schulrat-Habermalz Schule mit 3:2 punkteten, sahen wir bereits große Chancen, unter die ersten drei Gewinner zu kommen. Leider musste das Turnier plötzlich auf Grund unsportlichen Verhaltens zweier gegnerischer Mannschaften abgebrochen werden. Auch wenn wir sehr betroffen von dem Abbruch sind, stehen wir hinter der Entscheidung des Veranstalters! Wir sind wir uns alle einig, dass der Sport im Vordergrund stehen sollte und so ein Benehmen nicht toleriert werden darf! Vielleicht wird der Fagus Cup ja doch noch fortgesetzt…[...]

Mehr Respekt und Hilfsbereitschaft an der Renataschule Hildesheim

Mehr Respekt und Hilfsbereitschaft an der Renataschule Hildesheim
Die Renataschule in Hildesheim macht sich zusammen mit Zeichen gegen Mobbing e. V. für ein besseres Miteinander stark. Insgesamt 16 Klassen nahmen in den letzten Wochen an den Präventionsprojekten des gemeinnützigen Vereins teil. In allen Klassen wurde mit einer anonymen Befragung begonnen, um die Situation der Klasse zu verstehen. Die Umfragen wurden anschließend ausgewertet und deren Ergebnisse mit der Klassenleitung besprochen. Die Perspektiven wurden genutzt, um die Workshops individuell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Klasse abzustimmen. Über die Schwerpunkte entscheiden also die Schüler:innen. Auch die Eltern hatten im Rahmen einer Abendveranstaltung die Möglichkeit, sich über Mobbing und die Rolle von Erziehungsberechtigten zu informieren. „Die 16 Klassen der Renataschule vereint, dass wir mit den Kindern und Jugendlichen Werte für ein gutes Miteinander definiert haben. Mehr Respekt und Hilfsbereitschaft wurde sich in allen Klassen gewünscht und ich bin sehr zuversichtlich, dass die Schüler:innen neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten kennengelernt haben, um sich zukünftig auch selbst stark dafür zu machen“, zeigt sich Fink von Zeichen gegen Mobbing e. V. zufrieden mit den Projekten. Wir haben in den Klassen ein deutliches Zeichen gegen Mobbing gesetzt und können ab jetzt zusammen an die Inhalte der Workshops anknüpfen, um gemeinsam ein gutes Miteinander zu gestalten.[...]

Nachtrag Weihnachtsmarktstand

No thumbnail available
Wir freuen uns euch und Ihnen mitteilen zu können, dass wir am „Stand der Schulen“ einen Gewinn von 1073€ erzielt haben. Dieses Geld wird an den Regenbogen Hildesheim e.V. gespendet der mit seiner Arbeit krebskranke Kinder unterstützt. Vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben, dass unser Stand voll mit attraktiven Produkten war![...]

No thumbnail available
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, Sie haben es sicher auch schon in der HAZ gelesen. Die Zahl der Erkrankungen steigt täglich. Leider plagt auch die Renataschule die Krankheitswelle nicht nur bei den Kindern und Jugendlichen, sondern auch im Kollegium. Wir geben unser Bestes, um eine größtmögliche Beschulung und Betreuung zu gewährleisten, aber leider ist dies zur Zeit nicht mehr durchgehend möglich, sodass sogar Klassen vereinzelt zu Hause bleiben. Bitte gucken Sie morgens in die aktuellen Pläne bei IserV (ab ca. 07.15 Uhr), wenn sie unsicher sind. Wenn es möglich ist, werden in IserV Aufgaben gestellt. Da aber die Kollegen krank sind, kann es sein, dass auch das nicht erfolgt. Sollten Sie Betreuungsschwierigkeiten mit Kindern bis einschließlich 12 Jahren haben, melden Sie sich gerne bei mir. Ich wünsche Ihnen und uns allen, dass diese Krankheitsphase möglichst schnell vorbei geht und wir nach den Ferien wieder in einen normalen Schulrhythmus finden können. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Herzliche Grüße M. Neugebauer kommissarische Schulleiterin[...]

3:1 Sieg der Grizzly Volleyballer gegen die Netzhoppers aus Berlin

3:1 Sieg der Grizzly Volleyballer gegen die Netzhoppers aus Berlin
...wir waren live dabei! Heute gewannen die Grizzly Volleyballer 1. Bundesliga mit einem 3:1 Sieg gegen die Netzhoppers aus Berlin.  In der gut gefüllten Volksbank Arena in Hildesheim konnten wir mit 19 Schülerinnen und Schülern der Renataschule das spannende Spiel gegen die Gäste aus Berlin verfolgen. Obwohl der 1. Satz an die Berliner ging, war die Stimmung in der Halle gigantisch und unsere Grizzlys gewannen Satz zwei, drei und vier nach überwältigenden Block- und Angriffserfolgen. Besonders erfreulich war das Wiedersehen mit den beiden Profis, die in der vergangenen Woche das Training des Volleyballkurses Klasse 9 geleitet hatten. Ich glaube, sie haben uns wiedererkannt....[...]

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im Schuljahr 2022/23

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im Schuljahr 2022/23
Auch in diesem Jahr veranstalteten die 6. Klassen am Nikolaustag einen Vorlesewettbewerb. Bereits in den Wochen zuvor wurden in den Klassen Bücher vorgestellt, Ausschnitte gelesen und Plakate gebastelt. Gestern traten die drei Klassensieger/innen in der Aula gegeneinander an. Zuerst lasen Maikel H. (6a), Roni H. (6b) und Maymouna (6c) einen Abschnitt aus ihren Lieblingsbüchern vor. Danach mussten alle drei eine unbekannte Fabel möglichst fehlerfrei und betont vorlesen. Die Jury (Frau Müller, Frau Hetzer, Frau Klink, Dilara, Jessica und Ilona) passte ganz genau auf und vergab Punkte. Am Ende gewann Maikel aus der 6a mit dem Buch „Internat der bösen Tiere“ von Gina Mayer. Maikel wird unsere Schule beim Vorlesewettbewerb der Schulen in Hildesheim vertreten. Wir wünschen dir ganz viel Erfolg!!!   (Juliane Schubert)[...]