Umweltschule

F. Karas Allgemein Leave a Comment

Der erste Schultag des zweiten Halbjahres startete mit einer Kick-off Veranstaltung zum Thema Müll. In allen Klassen aller Jahrgänge beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit verschiedenen Fragen rund um das Thema Mülltrennung, Müllentsorgung und Plastikvermeidung.

Während die unteren Jahrgänge ihren Schwerpunkt auf die Reflexion des eigenen „Müllverhaltens“, die Mülltrennung zu Hause und in der Schule legten, haben sich die höheren Jahrgänge auch intensiv mit den Fragen der Verrottungs- und Müllentsorgungsprozesse beschäftigt.  Zudem hatten wir professionelle Unterstützung in den Jahrgängen 9 und 10 vom Hildesheimer Greenpeace-Team, die zusammen während einer 90 minütigen Infoveranstaltung zum Thema „Plastikmüll weltweit“ und anschließender Projektarbeit in den Klassen gearbeitet haben.

In den folgenden Monaten wollen wir an der Renata-Schule die frisch gewonnenen Eindrücke bewahren und in alle Klassen immer wieder einen Blick auf die Mülltrennung und Müllvermeidung werfen. Währenddessen läuft in den 6. Klassen ein „Pfandflaschen-Sammelwettkampf“. Um das direkte Umfeld der Schülerinnen und Schüler vom Plastikmüll zu befreien, sammeln sie Pfandflaschen in der Schule und auf dem Schulweg auf. Vom Pfandgeld unternimmt der 6. Jahrgang einen Ausflug, wobei die Siegerklasse, die am meisten gesammelt hat, eine besondere Belohnung bekommt.

Die Renata-Schule stellt sich der Herausforderung, die Müllmengen dauerhaft zu reduzieren und einen Teil zum Umweltschutz beizutragen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.