Fußballer der WK II bleiben komplett ohne Gegentor, werden aber „nur“ Zweiter!

M. Hartmann Allgemein Leave a Comment

Am heutigen Dienstag stand erneut Jugend trainier für Olympia an. Die Fußballer der Renataschule konnten ja bereits im Winter mit dem Sieg beim Fagus-Cup glänzen und auch heute wussten sie wieder fußballerisch zu überzeugen.

In der Vorrunde trafen wir auf das Goehte – Gymnasium, die Albertus – Magnus – Schule und einen der Favoriten, die Marienschule.

Im ersten Spiel hieß es 3:0 für die RS Renata. Die Tore erzielten zweimal Timo Helms sowie Deniz Tas. Bereits nach dem ersten Spiel wurde auch die Renataschule in den Favoritenkreis aufgenommen.

Da zweite Spiel endete 1:0 für uns. Mahdy Kawar, einer der Spieler des Turniers, tanzte gleich drei Gegenspieler aus und versenkte den Ball im Tor. Die Ausgangslage war also klar: das Spiel gegen die Marienschule nicht verlieren und wir stehen im Halbfinale. Am Ende bleib ein 0:0 stehen. Experten waren geneigt zu sagen, auch in der Höhe verdient. Mit viel Kampf und Disziplin hielten sich alle an den Matchplan. Einer hielt noch besser: Torwart Muhammed Ali Karaduman. Gleich dreimal rettete er in höchster Not.

Somit standen wir als einzige Realschule im Halbfinale….. wie das kleine gallische Dorf wehrten wir uns gegen die Herrschaft der Gymnasien. Im Halbfinale besiegten wir das Gymnasium Alfeld mit 2:0. Mahdy Kawar fasste sich ein Herz und zog aus 30m ab. Der Ball landete an der Latte und Timo Helms konnte abstauben. Das 2:0 war ein absolutes Traumtor. Ege Baser spielte einen Zuckerpass über die Abwehrkette direkt in den Lauf von Timo, welcher seinen insgesamt vierten Treffer erzielen konnte. Da auch die Abwehr um Kadir Öztav, Enes Urkac und Florian Helfer einen überragenden Tag hatte, standen wir im Finale.

Hier wartete nun der Turnierfavorit schlechthin: das Gymnasium Sarstedt. Gespickt mit vielen älteren Spielern, die unseren Jungs aus gegnerischen Teams, aber auch aus Stützpunktmannschaften bekannt sind, konnten sie auch die letzten Jahre immer eine gute Rolle spielen.

Die beste Chance im Spiel hatten aber wir. Timo nutzte einen Abwehrfehler aus und lief alleine auf das Tor zu. Lediglich der gute Keeper verhinderte das 1:0. Nach 18 Minuten hieß es 0:0. Wieder kein Gegentor – wieder nicht verloren. ABER: Im Finale muss es einen Sieger geben und so entschied das Elfmeterschießen.

Kadir, Enes, Navid und Timo trafen. Leider trafen auch alle Spieler des Gegners. Der letzte Schütze war Mahdy Kawar. Er spielte überragend, vergab allerdings den letzten Elfmeter. Er reihte sich ein in eine Reihe bekannter Fußballer, die vom Elfmeterpunkt scheiterten. So ist es im Fußball: Zwischen Himmel und Hölle liegen nur Zentimeter. Kopf hoch Mahdy – Dank dir standen wir erst im Finale!!

Auch heute zeigten die Schüler wieder, dass Teamgeist der Schlüssel zum Erfolg ist. Mit drei Schülern aus dem siebten Jahrgang, dazu nur zwei Spielern aus dem Abschlussjahrgang landeten wir auf Platz 2. Weil sich jeder an die Vorgaben hielt und wir als Team auftraten. So kann es weitergehen. Die Schule ist stolz auf euch!!

obere Reihe v.l.: Florian Helfer, Kadir Öztav, Timo Helms, Navid Nasari, Ege Baser, Cedrik Karwane, Pascal Pieper, Enes Urkac

untere Reihe v.l.: Nico Hintzen, Julian Gert, Muhammed Ali Karaduman, Yusuf Genc, Deniz Tas, Mahdy Kawar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.